shutterstock_430168801

GUF Ganzheitliche Unternehmensführung

Die meisten UnternehmerInnen wissen: ohne Strategie kann auch keine sinnvolle Planung erfolgen. Daher sollte die Strategie-Entwicklung immer an erster Stelle sein. Wir von apc unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Strategie.

Strategie Entwicklung mit System

„Leere Köpfe, leere Kassen…“

  • Führungskräfte stehen heutzutage extremen unter Druck. Auf der einen Seite strategische Ziele umzusetzen und gleichzeitig auf widersprüchliche Veränderungen zu reagieren.
  • Wann ist der richtige Zeitpunkt um sich mit diesen Fragen auseinander zu setzen?
  • Wie sichern Sie ihr Geschäftsmodell vor Angriffen ab?
  • Können Sie Änderungen in der Organisation für Ihre Mitarbeiter visualisieren?
  • Wie bringen Sie Mitarbeiter dazu Ideen für Ihr Unternehmen zu generieren?
  • Wie komplex bzw. kompliziert ist Ihr Geschäft?
  • Wann und mit welcher Methode beginnen Sie Innovationen in Ihrem Unternehmen zu gewinnen?
  • Es wäre doch klug ein System zu haben, mit dem Sie die Mitarbeiter ins Strategie-Boot holen können?

Strategie-Entwicklung mit System entlang der 4 Quadranten - gegen den Uhrzeigersinn

Der Erfolgsfaktor ist die Verzahnung zwischen der strategischen Sichtweise mit dem Blick auf das WIE (Q1 und Q2) mit dem WAS (Q3 und Q4). Die strategischen Überlegungen erfolgen anhand der 4 Quadranten entgegen dem Uhrzeigersinn.

Q1: Vision: wo wollen wir hin? Q4: Mitarbeiter-Potenzial
Q2: Wertschöpfungskette: Eigenproduktion vs. Zukauf Q3: Geschäftsprozesse

Betriebswirtschaftliche Begleitung der Strategieentwicklung (Was)

Q1 Vision - Strategie
  • Veranlassen bzw. Beschaffen von Markt- und Wettbewerbsanalysen
  • Bewertung des Produkt- / Marktportfolios im Hinblick auf bestehende / neue Märkte und bestehende / neue Produkte
  • Plausibilisierung der strategischen Umsatz – u. Ertragsziele der verschiedenen Produkt- / Marktkombinationen
  • Bewertung alternativer Geschäftsmodelle

Strategieumsetzung auf der operativen Prozess- & Strukturebene (Wie)

Q4 Mitarbeiter-Potenzial
  • Abstimmung zwischen den Geschäftsprozessen, Ablauf-Organisation und der Aufbau-Organisation in Punkto Produkt und bereichsbezogene, projektbezogene Planung und Überwachung
  • Ausgehend von den in der Balanced Scorecard personifizierten Maßnahmen und Ziele

Betriebswirtschaftliche Begleitung der Strategieentwicklung (Was)

Q2 Wertschöpfungskette
  • Analyse u. Bewertung der Wertschöpfungstiefe (make or buy)
  • Untersuchung von Kooperationsnotwendigkeiten / -Möglichkeiten

Strategieumsetzung auf der operativen Prozess- & Strukturebene (Wie)

Q3 Geschäftsprozesse
  • Definition und Analyse von Geschäftsprozessen mit dem Ziel der Minimierung von Schnittstellen
  • Optimierung der Geschäftsprozesse und nach Klärung möglicher Zielkonflikte zwischen den Prozessbeteiligten