Argumente die für die Anschaffung und den Einsatz von GREKO sprechen aus Sicht der Lederfabrik Vogl GMBH

Die Lederfabrik Vogl hat Greko bereits seit über 15 Jahren im Einsatz und hat die positive Entwicklung des Programmes über die Jahre hinweg aktiv begleitet. Die Möglichkeit in der Programmentwicklung Wünsche  zu äußern und diese auch realisiert zu sehen ist einer der vielen Vorteile

Die Vorteile von GREKO sind aus unserer Sicht jene, dass mit diesem System  eine breite Palette an Möglichkeiten in der Kostenrechnung und Kalkulation geschaffen wurde, welche andere Programme  nach unseren Überprüfungen nicht anbieten können.

 

Die wesentlichen Vorteile aus unserer Sicht sind:

Plan/Ist Vergleich  und Soll / Ist Vergleich

Dem Anwender ist es möglich beide Vergleiche paralell zu machen. Der Soll/Ist Vergleich ist insoferne eine Besonderheit, als man in der Planung die Kosten als fix oder variabel definiert und mit einer Planleistung hinterlegt. Im SIV werden die variablen Kosten mit dem Beschäftigungsfaktor pro definierter Einheit (= z. B. Kostenstelle) zu Sollkosten verarbeitet und den effektiven Istkosten gegenübergestellt.

Auch die Ermittlung von Variablen – und Vollkostensätzen wird somit ermöglicht.

 

Innerbetriebliche Leistungsverrechnung

Die Umlage der Innerbetrieblichen Leistungen (z. B. Betriebshandwerkerstunden, Strom, Gas, Dampf ec….) bedeutet für die meisten EDV Lösungen ein Problem. Nicht so im GREKO, da diese Umlage wahlweise durch konkrete Zuordnung oder durch automatische retograde Ermittlung von von der empfangenden Kostenstelle verarbeitet werden können.

 

Abgrenzungen und Selektion durch die Auftragsabrechnungen, welche auf verschiedene Arten möglich ist, z. B.

Dauerauftrag d. h. eine gewünschte Selektion von Kosten, welche  anschließend automatisch auf die empfangende Kostenstelle verbucht werden. (z. B. bei drei  Firmenautos möchte man durch diese Selektion die Kosten für die einzelnen Autos sehen, anschließend jedoch einen einheitlichen Kostensatz erhalten über alle drei Autos erhalten)

Standardauftrag d. h. dass durch eine Definition in der Planung die Sollkosten auf Grund des Beschäftigungsfaktors im Ist periodenrein abggegrenzt werden. Die anfallenden IST – Kosten werden diesen ermittelten Sollkosten auf dem Auftrag gegenübergestellt.

 

Kompatibilität

Da eine Ein- und Auslesung aus dem Programm im ASCII – Format möglich ist, ist eine Überleitung in sehr viele andere betriebswirtschaftliche Anwendungen möglich.

Als langjähriger zufriedener Kunde sind wir jederzeit bereit neuen Interessenten in unserem Hause die Möglichkeit zu geben sich vor Ort von den Vorzügen von GREKO  zu überzeugen.

 

Margarete Duschl MBA

Lederfabrik Vogl GMBH

A-5230 Mattighofen

www.vogl.co.at

Schreibe einen Kommentar