Kuvag & Greko

Nachdem unsere bestehende Kostenrechnung die deutlich gestiegenen Anforderungen nicht mehr abdecken konnte, haben wir uns nach längerem Marktstudien und einigen Tests für Greko entschieden.

Greko deckt unsere Vorstellungen über eine Grenzplankostenrechnung, die WIRKLICH zur Unternehmenssteuerung geeignet ist, einfach am besten ab. Um Greko erfolgreich einzusetzen, ist allerdings auf Grund der Mächtigkeit dieses Systems ein intensives fachliches Auseinandersetzen mit dem Thema Grenzplankostenrechung notwendig.

Nach 2 Tagen intensiver Zusammenarbeit mit dem Berater und ca. 7 Manntagen Eigenleistung haben wir die Planung 2006 in Greko umgesetzt, das heißt

  • 2 Werke
  • 8 Sparten

vollständig (Kostenarten, Kostenstellen, Kostenträger) abgebildet. Schon nach dieser kurzen Zeit haben wir erstmals genaue Kenntnisse über den Erfolg von Werken und Sparten erhalten und können in eine fundierte Maßnahmenplanung gehen.

 

Walter Regl

Schreibe einen Kommentar